Neue Arbeitsstelle für mich

Lustiger E-Mail Spam in einer ganz neuen Variante! Diesmal hat man mir einen tollen Job angeboten. Hatte schon überlegt, ob ich mich dort melden soll. Aber ich bin ja eigentlich ganz zufrieden mit meinem Job. Also habe ich mir mal wieder die Zeit genommen, um mir das Angebot zu Gemüte zu führen. Wieder dabei, sind meine Kommentare die ich mal wieder farblich gekennzeichnet habe. Viel Spaß! 

Sehr geehrter Herr / Sehr geehrte Frau Tanja Spenst. Guten Tag! 

Die Handelsfirma ……. (USA) sucht einen Manager im Bereich Einkauf. Ihre Bewerbung haben wir auf der Website fuer Suche der Mitarbeiter gefunden und moechten gerne Ihnen diese Arbeitsstelle anbieten. Hä? Was denn für eine Bewerbung von mir. Habe mich doch gar nicht beworben. Naja, aber nicht schlimm. Was ist das für ein Job? 

Ort: Das ganze Deutschland (Beliebige Stadt in Deutschland) Ah, okay! 
Arbeitszeit: voller Arbeitstag/Teilzeit Wie viele Stunden denn? Ein voller Arbeitstag kann ziemlich lang sein. 
Lohn: 2000 EUR/1200 EUR WAAAAAAS? 
Arbeitsort: Aussendienst Das auch noch. Mit oder ohne Dienstwagen? Wenn ohne, dann ist der Verdienst ziemlich mau. 

Arbeitsbedingungen und Bezahlung:
– Probezeit dauert 2 Monate 2 Monate Probezeit ist aber ungewöhnlich. 
– Gehalt: in Vollzeit – 2000 EUR, in Teilzeit – 1200 EUR pro Monat (+ bis 500 EUR Praemie monatlich).Gilt die Prämie auch in Teilzeit? 
– Arbeitszeit: Vollzeit Mo.-Fr. von 9.00 bis 18.00 Uhr (Freitag bis 17.00 Uhr). Teilzeit Mo.-Fr. 4 Std. pro Tag Öhm, gibt es bei der Vollzeitstelle keine Pause? Also eigentlich lohnt sich ja dann schon eher die Teilzeitstelle, wenn man das mal im Verhältnis Arbeitszeit und Gehalt anschaut. 

Schwerpunkte Ihrer Taetigkeit:
– Erstellung der Begleitdokumentation kontrollieren Was ist denn eine Begleitdokumentation? 
– Kontrolle der Liefer- und Versandfristen Von wo wird wohin geliefert?
– Warenstroeme ueberwachen Am besten ich fahr die Ware selbst aus? 
– Arbeiten mit Dateien Bekomme ich dazu einen eigenen Computer? 
– Erstellung des Warenzugangsberichtes Mittels Excel? 
– Daten in die Datenbanken eintragen Solange es nicht meine Datenbank ist
– Qualitaet und Zustand der Ware pruefen Das auch noch? Soll die Ware also zu mir nach Hause kommen? Und um welche Art Ware handelt es sich? Für krumme Dinger, wie Drogenschmuggel oder auch Fälschung von Markenkleidung bin ich nicht zu haben. 

Anforderungsprofil:
– m/w ab 18 Jahren; jupp
– Wohnen in Deutschland jupp
– Deutsch und Englisch in Wort und Schrift vorhanden

Wir bieten Ihnen Arbeit von zu Hause an, die keine speziellen Fertigkeiten verlangt. Kostenlose Ausbildung. Große Aussichten für Ihren professionellen Wuchs und gute Moeglichkeit, ein hoeheres Gehalt zu erhalten. äh, wie jetzt? War nicht von Aussendienst die Rede? 

Anmerkungen:
Fuer die Arbeit bei uns verfuegen Sie ueber die technische Ausruestung: Computer mit dem Internetzugang, Handy, Fotokamera, Scanner und Drucker. aso, jetzt habe ich das verstanden. Also muss ich diese Gerätschaften sonst selbst haben. 

Unser Unternehmen ist im Bereich Einkauf seit 2008 taetig und hat zurzeit ca. 1500 Stammkunden in verschiedenen Laendern Europas und Asiens. Haben Sie Interesse an der Arbeit in ….., antworten Sie bitte auf unser Angebot. Sie koennen auch Ihre Bewerbung im TXT, DOC, RTF oder PDF Format beilegen. reicht auf meinem Blog auch? 

Wir verbinden uns mit Ihnen in kuerzester Zeit. Fein
Sagt Ihnen unser Angebot nicht zu, akzeptieren Sie bitte unsere Entschuldigung dafuer. Entschuldigung angenommen. 

5 Comments

  1. Toni sagt:

    Diese Art von Mails landen bei mir auch täglich im Postfach. Mit ein bisschen gesundem Menschenverstand kann man sich aber schon ausmalen, dass dies nie eine seriöse Stelle sein kann. Wer schickt denn auf den blauen Dunst hin Massenmails für einen Job raus. Meistens sind dies Schneeballsysteme.

  2. Kathryn sagt:

    Solche Mails gibt es in vielen Variationen… die mit dem Sandbein hab ich übrigens auch bekommen, auch wenn es Spam ist, ich lese solche Mails manchmal trotzdem durch, weil sie einfach lustig sind…

  3. michy sagt:

    ich kriege auch geschätzte 20 mails mit stellenangeboten – dabei suche ich gar keinen neuen job. aber das tolle ist ja mittlerweile, dass man die dinger gar nicht mehr anklicken muss – der betreff reicht…

  4. Delmedino sagt:

    Hi,

    habe vor einiger Zeit ein ähnliches Angebot bekommen.

    Das Angebot war zwar mit weniger Details gespickt – dafür aber auch recht gehaltvoll.

    Ein netter Mensch bot mir eine einzigartige Gelegenheit von zuhause aus Geld zu verdienen.

    Das kennt man ja schon – das besondere war diesmal die Übersetzung des Angebots ins Deutsche, denn die Mail kam ja angeblich irgendwo aus Canada/Montreal.

    Hier der Original-Wortlaut der Betreffzeile an die ich mich wohl noch lange erinnern werde:

    „Biete 2 Sandbein oder 2tes Sandbein“

    Mal ehrlich, wer möchte schon als „Sandbein“ arbeiten oder gar ein solches erwerben.

    Da hat er sich wohl selber ein Bein gestellt.

    Liebe Grüße aus Delmenhorst

  5. Tom sagt:

    Ich bekomme in letzter Zeit auch immer wieder so n Mist! 😀 Allerdings sind das Pseudo Geschäftsleute aus Hong Kong. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.