Jugenschutzrichtlinien im Internet

Derzeitig spricht jeder Blogger über die neuen Richtlinien im Internet bezüglich des Jugendschutzes. So sollte es ab dem 01. Januar 2011 neue Richtlinien für den Zugang zu Internetseiten geben. So hatten sich schon vorab viele Anwälte mit diesem Thema beschäftigt. Ferner hatten bereits einige Blogbetreiber angekündigt ihre Seiten vom Netz zu nehmen.

Nun scheint es, als wenn die Landesregierung aus Nordrhein Westfalen dem neuen Staatsvertrag einen Strich durch die Rechnung zu machen. Bereits heute freute sich die Twitter Gemeinde über den kläglichen Versuch, einzelne Internetseiten mit Altersbeschränkung versehen zu müssen. Bemängelt wurde immer wieder die Zusammensetzung und die Rechtslage des Staatsvertrages.

Nun kann man darüber denken, was man möchte. Sollte der Staatsvertrag bearbeitet werden und irgendwann vielleicht doch umgesetzt werden, könnte man sich vorab erkundigen. Bis auf weiteres scheint der Staatsvertrag wohl erst einmal Geschichte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.