Was ist ein gesundes Frühstück?

In der letzten Zeit wird man als Elternteil nur so mit Ratschlägen um ein gesundes Frühstück regelrecht zugemüllt. Das man seinen Kindern morgens zum Frühstück sicherlich keine Schokolade geben soll ist verständlich. Doch nach allgemeinen Angaben müssten Mütter morgens extra eine halbe Stunde vorher aufstehen um den Kindern ein wirklich gesundes Frühstück zuzubereiten. Die beliebten Cornflakes sollen ja nun auch nicht gerade das Gelbe vom Ei darstellen. Also dann doch lieber das ungezuckerte Müsli, das geschälte Obst und das Körnerbrot.

Dumm nur, dass es viele Kinder gibt, die nicht gern Körnerbrot essen oder dagegen allergisch sind. Da hilft auch das Ausstechen der Brote mit dem schönen Ausstecher nichts. Ein bisschen Obst oder frisch geschnittenes Gemüse kann jedoch nie schaden. Leider schmieren beispielsweise geschnittene Äpfel oder werden braun, im Laufe des Vormittages. Was also tun? Denn manchmal kommen die Herren und Damen Naseweise mit absurden Ideen um die Ecke. Toast oder Weißbrot ist verpönt, wogegen Volkorntoast wieder okay ist. Das muss man sich mal vorstellen.

Soviel steht fest, das Auge ist mit und wichtig ist auch die Abwechslung. Also lasse ich meine Kinder selbst entscheiden, was sie essen möchten. Dabei achte ich schon darauf, dass sich Obst, Gemüse, Käse, Wurst, Weizen- oder Roggenbrot abwechseln. Ja, und manchmal gibt es auch Cornflakes oder Müsli.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.